Kalben

Das Kalben eines Gletschers ist ein Prozess, in dem die Eisblöcke vom Gletscher unter der Schwerkraft (wenn der Gletscher über dem Wasser herausragt) oder durch Auftrieb (wenn das vordere Ende des Gletschers sich unterhalb der Wasseroberfläche befindet ) abbrechen.

Ein Eisbrocken, dass aus dem vorderen Ende des Gletschers kalbt, kann sehr unterschiedliche Größen aufweisen – von kleinen Splittern bis auf die riesigen Eisbergen, das eine Fläche von bis zu Hunderten von Quadratkilometern haben. Das Eis, das sich von dem vorderen Ende eines Gletschers an der Oberfläche des Wassers löst, schwimmt als Eisberg oder Eisbrocken (Art von Eis Bauschutt) weg.

Das Wasser am vorderen Ende eines Gletschers lässt das Eis in kleinere Teile zerfallen. Dieser Zerfall verursacht gleichzeitig Wellen auf der Oberfläche des Wassers. Solche Wellen können eine Bedrohung für Schiffe darstellen, wenn diese sich in der Nähe des Gletschers befinden.

Das Kalben ist ein sehr wichtiger Faktor im normalen Rückzug der Gletscher, wenn sie in Richtung Meer fließen. Der Punkt, an dem ein Gletscher nicht mehr an Land fließt, sondern über das Wasser fließt, wird als Erdungslinie bezeichnet.

Polarpedia terms are created by EDU-ARCTIC Consortium, which holds responsibility for quality of translations in following languages: Polish, French, Danish, Norwegian, German, Russian, Italian, unless indicated otherwise. If you see an error - please contact us: edukacja@igf.edu.pl.
European Union flag This project (EDU-ARCTIC) has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 710240. The content of the website is the sole responsibility of the Consortium and it does not represent the opinion of the European Commission, and the Commission is not responsible for any use that might be made of information contained.
Designed & hosted by American Systems Sp. z o.o.